DJK | SSG Bensheim bei Facebook

Sie sind hier: DJK | SSG Bensheim Abteilung Outdoor und Wandern > Bereiche > Draussen mit Kindern

Draussen mit Kindern

Dieses Angebot hat zum Ziel, Kinder für die Natur in unserer nahen Umgebung zu begeistern. Gemeinsam mit anderen draussen aktiv zu sein und Spass zu haben. Den Kindern zu zeigen wie sie zum Kirchberg, dem Hemsberg oder dem "blauen Türmchen" kommen und das mit Freude. Ein mal monatlich findet eine Aktion statt, bei der jeder (auch Oma, Opa, Tante, Onkel etc.) sowie Nichtmitglieder willkommen sind. Die Kinder stehen hier im Fokus. Es werden auch andere Outdoor-Aktivitäten angeboten oder sind für das kommende Jahr in der Planung. Es lohnt sich also, von Zeit zu Zeit den Terminplan zu checken...

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAktuelle Termine

 

 

03.12.17: Lichterglanz-Tour

Die als Lichterglanz-Tour gedachte Wanderung entpupte sich als Winterwanderung. Bei herrlichem Schnee, der plötzlich am Morgen vom Himmel fiehl, begann die Tour an der SSG Geschäftsstelle und verlief unterhalb des Kirchbergs durch das Metzendorf-Viertel.

Über den Brunnenweg an der runden Bank angekommen, gab es einen kleinen Plätzchen-Stop, bevor es weiter zum Kirchberg ging. Beim Abstieg hatten alle eine wunderbar verschneitets Bensheim zu Füßen.

11.11.17: Geschichten im Wald

Am vergangenen Samstagnachmittag, traf sich die Gruppe „Draußen mit Kindern“ der SSG Abteilung Outdoor/Wandern auf dem Parkplatz Herrenwingert am Schönberger Sportplatz. Eine besondere Wanderung stand auf dem Programm, denn nicht nur das Wandern, sondern auch Geister- und Gruselgeschichten standen im Mittelpunkt der Wanderung, die besonders die Kinder das Fürchten lehren sollte. Mit Frau Ingeborg Deichmann von der „Bensheimer Bücherstube“ hatten die Organisatoren sogleich eine Expertin in Sachen Büchern als auch eine Buchhändlerin, die seit vielen Jahren mit Leidenschaft ihren Beruf ausübt gewinnen können. „Nachdem wir 2015 bereits mit Frau Deichmann und der Abenteuergeschichte „Wecke niemals einen Schrat!“ unterwegs waren und es riesigen Spaß gemacht hatte, im dunklen Wald Geschichten vorgelesen zu bekommen, war die Vorfreude groß“ so Anja Wendel. Gleich zu Beginn der Wanderung, noch am Parkplatz hörten alle von einem kleinen Mädchen, altem Gemäuer, einem sprechenden Hemd, das sich bewegt und Augen hat, jedoch keinen Körper und einer sich anbahnenden Freundschaft. Nach einem Einstieg in die Geschichte, setzte sich die 36 Personen starke Gruppe in Bewegung um an der Ludwigslinde ein weiteres Stück der Geschichte zu hören. Mittlerweile wurde es dämmrig und Zeit die mitgebrachten Knicklichter zu verteilen. Diese ermöglichten in der Dunkelheit, die Teilnehmer der Gruppe besser zu erkennen. Am Altarberg und dem dortigen ehemaligen Teehaus, gab es einen weiteren Lesestop, der die Gruppe zusammen mit Paula und einem ausgehöhlten Kürbiskopf in das wahre Halloween-Reich zu den Kopflosen entführte. Bei milden Temperaturen und einem herrlichen Ausblick auf das Lichtermeer der Bergstraße war es nun an der Zeit weiter einzutauchen in das Fürstenlager. Die Pappelallee bei Nacht regte die Kinder zu interessanten phantasievollen Ideen an. Am Freundschaftstempel las Frau Deichmann ein weiteres Stück der Geschichte und schon ging es weiter zum Ziel der Wanderung, der Feuerstelle am Wambolder Sand. Die Gruppe wurde dort mit einem großen Lagerfeuer empfangen, das Sascha Beckmann und Jürgen Ende fachmännisch vorbereitet hatten. Bei heißem Kinderpunsch und Stockbrot am Feuer las Frau Deichmann ein weiteres Kapitel der Geschichte. Der Vollmond und das knisternde Feuer boten so einen gelungenen Abschluss einer sehr stimmungsvollen Wanderung.

22.10.17: Wandern und Basteln im Herbst

Am Sonntag, den 22.10.2017, begab sich die Abteilung Outdoor/Wandern „Draußen mit Kindern“ der DJK-SSG Bensheim auf eine herbstliche Wanderung. Trotz leichtem Nieselregen hatten die über 40 Teilnehmer großen Spaß an der Rund-Wanderung über das Blaue Türmchen.

Anschließend konnte Groß und Klein mit vorbereiteten und selbst gesammelten Naturmaterialien schöne Holzfiguren, Fadenbilder und Mandalas basteln.

17.09.17: Radtour mit Picknick für Gross und Klein

Am Sonntag, den 17.09.2017, begab sich die Abteilung Outdoor/Wandern „Draußen mit Kindern“ des DJK-SSG Bensheim auf eine geführte Familien-Fahrradtour. Über 20 Teilnehmer, davon die Hälfte Kinder, folgten der Einladung. Die Tour führte die eifrigen Radler fast ausschließlich auf flachen Feld-, Wald- und Radwegen von Bensheim aus über Heppenheim zum Naturschutzgebiet Weschnitzinsel. Hier konnten erste Fortschritte der Renaturierungsarbeiten der Weschnitz begutachtet werden. Weiter ging es zum ehemaligen Frauenkloster Hagen zwischen Heppenheim und Hüttenfeld. An das ehemalige Frauenkloster erinnert ein um 1850 errichtetes Bruchhäusel, das heute als Gedenkstätte fungiert. Die grüne Wiese rund herum war ein herrlicher Platz für einen Zwischenstopp. Nach einem ausgedehnten Picknick wurde der Marktplatz Lorsch angesteuert. Auf der Lorscher Kerb fand der schöne Nachmittag noch einen gelungenen Abschluss, bevor es wieder zurück zum Ausgangspunkt nach Bensheim ging. Die Gesamtfahrstrecke betrug 23km und wurde von allen großen und kleinen Radfahrern prima gemeistert.

Winzerfestumzug 2017

26.08.17: Erst Wandern, dann Film ab!

Zu einer Wanderung mit anschließender Filmvorführung hatte die Abteilung Outdoor/Wandern der DJK SSG Bensheim am vergangenen Samstagnachmittag eingeladen. Los ging es bei schwül warmen Temperaturen am Pfarrzentrum Sankt Georg in Bensheim. Von dort startete die Gruppe in Richtung Kirchberg um nach dem Hospiz rechts auf den Wanderweg B1 abzubiegen. Schnell waren die T-Shirts nassgeschwitzt bei diesem steilen Aufstieg gleich zu Beginn. Nach dem Wechsel auf den Wanderweg 6 hofften nicht nur die Kleinsten auf ein Überdenken der geplanten Streckenführung. Am Wambolder Sand angekommen lief die Gruppe über den Mozenrechweg hinunter zur Nibelungenstraße. Diese wurde überquert und der geplante Besuch am Blauen Türmchen auf eine spätere Tour verschoben. Kurzerhand ging es durch die Bleiche zum Spielplatz und ans Wasser, was für die nötige Abkühlung sorgte. Dann hieß es auch schon zurück zum Pfarrzentrum, wo die von unterwegs bestellte Pizza gemeinsam gegessen wurde. Nachdem alle noch mit selbstgemachtem Popcorn versorgt waren konnte der Film beginnen. „Robin Hood“ von Walt Disney sorgte für einen gelungenen Abschluss dieses Familiennachmittags.

09.07.17: alla hopp!-Spielplatz

Trotz heißen Temperaturen trafen am Sonntag, 9. Juli fünf Familien der DJK|SSG-Abteilung Outdoor/Wandern Gruppe "Draußen mit Kindern" auf dem alla hopp!-Spielplatz in Hemsbach für einen gemeinsamen Nachmittag. Die vielen verschiedenen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten probierten alle mit viel Freude aus: Klettern, balancieren, schaukeln oder springen - für jeden war etwas dabei.  Der Bewegungsparcour bot die Möglichkeit die eigene Koordinationsfähigkeit auf die Probe zu stellen. Ein fröhliches und gelungenes Treffen.

18.06.17: DJK Wandertag in Freigericht-Neuses

Zwei Wanderer haben sich nicht aufhalten lassen und beim Frühstück spontan entschieden trotzdem der leider vielen Absagen anzureisen und die Fahnen der SSG Bensheim hochzuhalten. Herzlichen Dank an Hildegard und Wolfgang Singer, die uns einen 6. Platz gesichert haben (es gab auch einen 8. Platz). Es war ein super organisierter Tag mit vielen Neuerungen. Mit einer Weinprobe unterwegs und einer extra Kinderwanderung haben sich die Organisatoren viel Mühe gegeben. Nächstes Jahr ist die SSG Bensheim wieder mit einem starken Wander-Team vertreten.

15.-18.06.2017: Zelten im Pfälzer Wald

Die zweite Familienfreizeit der DJK-SSG Abteilung Outdoor-Wandern führte die Gruppe „Draußen-mit-Kindern“ unter der Leitung von Jutta Weikel über das verlängerte Fronleichnam-Wochenende in den Pfälzerwald nach Hauenstein. Fast 40 Teilnehmer, davon 21 Kinder im Alter von 2 bis 17 Jahren freuten sich über ein gemeinsames Wochenende mit vielen Aktivitäten. Auf der großen Wiese des Jugendzeltplatzes in Hauenstein war viel Platz für erfahrene Camper und auch Erstzelter. Unterstützung erhielt die Gruppe durch die KJG Bensheim St. Georg, die ein großes Gemeinschaftszelt mit Biertischgarnituren aufbaute, um den Gemeinschaftsgedanken auch bei Regen oder Sonnenschein zu gewährleisten.

Hauenstein ist bekannt für seine Schuhmeile, aber auch für seine wunderschönen Wanderwege in den Buntsandsteinfelsen des Pfälzerwalds und der angrenzenden Nordvogesen. Das abwechslungsreiche Programm startete mit der Rundwanderung zur Queichquelle, einem Nebenfluss des Oberrheins. Nach der Stärkung in der „Paddelweiherhütte“ hatten alle viel Spaß beim Paddeln oder Tretbootfahren auf dem Weiher. Die Wanderung auf dem Premiumwanderweg „Hauensteiner Schusterpfad“ führte die Gruppe am zweiten Tag über 15 km rund um Hauenstein. Tolle Ausblicke an mehreren Aussichtspunkten und eine Einkehr im Wanderheim „Dicke Eiche“ rundeten die Tour für Groß und Klein ab. Die ganz Kleinen besuchten währenddessen den Abenteuerspielplatz „Unterm Teufelstisch“ in Hinterweidenthal und hatten großen Spaß auf der Abenteuerrutsche und am Wasserspielplatz.

Als weiterer Höhepunkt stand eine Familien-Führung im Schuhmuseum auf dem Programm, die allerlei Wissenswertes und Kurioses rund um Schuhe und die Schuhmanufaktur vermittelte. Die Führung endete in der umfangreichen Schuhsammlung gespendeter Schuhe der Prominenz aus Musik, Film, Sport und Politik, wo es einiges Überraschendes zu sehen gab. Wer wollte, konnte sich beim Shoppen auf der Schuhmeile dem Thema Schuhe noch ganz persönlich annähern. Das tolle Wetter bescherte allen Teilnehmern ein rundum gelungenes Wochenende mit vielen gemeinsamen Unternehmungen, sommerlichen Grillabenden und toller Lagerfeueratmosphäre.

Der Abteilungsvorstand Anja Wendel und Sascha Beckmann freuen sich sehr, dass auch die zweite Zeltfreizeit ein voller Erfolg war. Über Fronleichnam 2018 wird sicherlich wieder eine Zeltfreizeit in das Programm „Draußen-mit-Kindern“ aufgenommen.

14.05.2017: Wir entdecken das Naturschutzgebiet Kühkopf

Am Sonntag, den 14.05.2017 startete die „Draußen mit Kindern“-Gruppe der DJK|SSG Outdoor/Wandern-Abteilung ihre Frühlingstour durch das größte Naturschutzgebiet in Hessen, die Kühkopf-Knoblochsaue.

Vom Erfelder Fußgängersteg in Erfelden führte die Tour vorbei an altehrwürdigen Kopfweiden und dem "Schlappeswörth" mit Blick auf das Naturreservat "Kleiner Kühkopf". Der dortige Vogelbeobachtungspunkt bot der Wandergruppe neben der Beobachtung der ausgeprägten Vogelwelt auch einen sehr willkommenen Unterschlupf vor dem plötzlich einsetzenden Starkregen.

Im weiteren Verlauf der 7 km umfassenden Rundwanderung passierte die Gruppe den früheren Dammbruch von 1983, der bis heute nicht behoben wurde und kreuzte am Hohen Wegschlag eine der größten und weitläufigsten Wiesen des Naturschutzgebiets.

Der Rückweg führte zu einer, trotz des anfänglich schlechten Wetters trockenen, idyllisch-romantischen Picknickwiese samt Spielplatz, auf der die Wanderung der mehr als 40 Teilnehmer einen gelungenen Abschluss fand.

30.04.2017: Nibelungensteig - 2. Etappe

Abteilung Outdoor/Wandern meistert 2. Etappe

Bei schönstem Sonnenschein machte sich die 40-köpfige Gruppe der SSG auf den Weg von Lindenfels nach Grasellenbach. Nachdem im letzten Jahr die Strecke Zwingenberg-Lindenfels erfolgreich erwandert wurde, ging es nun morgens um 9 Uhr mit dem Bus von Bensheim nach Lindenfels, um von dort die 2. Etappe in Angriff zu nehmen.

Das erste Stück führte von Lindenfels hinunter zum Gumpener Kreuz von wo es bergauf durch den Kohlwald und dann wieder hinab nach Ober-Ostern ging. Nach einem weiteren kurzen, aber heftigen Aufstieg zur Walburgiskapelle war es höchste Zeit für eine wohlverdiente und ausgiebige Rast. Im idyllischen Schatten der Kapelle konnten alle Wanderer neue Energie tanken bevor das letzte Stück des Weges anstand.

Auf dem nächsten Teilstück gab es eine Wanderumleitung, da der offizielle Nibelungensteig momentan nicht begehbar ist. Kurz vor dem Ziel hatten die Kinder großen Spass beim Fangen kleiner Frösche und dem Aufstauen des Wassers am Wegesrand. Gegen 16 Uhr war das Ziel mit einer Einkehr erreicht. Nachdem alle gegessen, getrunken und die Sonne genossen hatten erreichte die Gruppe nach 1-stündiger Bus- und Bahnfahrt um 19 Uhr wieder den Bensheimer Bahnhof.

Anja Wendel freut sich über den großen Zuspruch und so ist die 3. Etappe in 2017 schon gesetzt. „Unsere 3. Etappe mit Start in Grasellenbach möchte ich gerne wieder mit Übernachtung anbieten, was für die Gruppe und speziell die Kinder nochmal ein ganz anderes Erlebnis darstellt“.

26.03.2017: Gemeinsame Zielwanderung

DJK SSG Outdoor/Wandern zur „Zielwanderung“ auf der Guldenklinger Höhe

Bei strahlendem Sonnenschein brachen am vergangenen Sonntag zahlreiche Mitglieder und Freunde der Abteilung Outdoor/Wandern der SSG auf um auf unterschiedlichen Wegen zur Guldenklinger Höhe zu kommen. Auf dem Programm stand an diesem Tag, die nun schon traditionelle „Zielwanderung“ der Abteilung, die in diesem Jahr im Gasthof „Zum Steigkopf“ endete. „Von Beginn an war es unser Wunsch einmal im Wanderjahr mit der kompletten Abteilung unterwegs zu sein. Alt und Jung auf unterschiedlich weiten Wegen, doch alle mit dem gleichen gemeinsamen Ziel.“ so Liane Egger, deren Idee vor knapp 3 Jahren auf viel Zuspruch stieß.  So kam es, dass auch in diesem Jahr eine bunte Gruppe im Alter von 4 Monaten bis 76 Jahren unterwegs war.

Gruppe „Wandern für Aktive“ startet schon am Morgen

Hier trafen sich 15 Personen um 10:30 Uhr am Netto-Parkplatz in Bensheim und fuhren in Fahrgemeinschaft zur Guldenklinger Höhe. Von dort ging es in einemgroßen Bogen um Mittershausen herum, mit immer wieder herrlichen Ausblicken in den schönen Odenwald. Weiter lief die Gruppe nach Mitlechtern wo die Siegfried Straße überquert wurde und es in kleinen Serpentinen hinaufging. Auf der Anhöhe wurde die Gruppe mit einem wunderbaren Blick auf Wald-Erlenbach belohnt. Alzenau war das nächste Ziel der Gruppe, die sich hier eine kleine Pause gönnte und erneut die Aussicht zur Tromm und ins Tal nach Rimbach genoss. Im Kreiswald angekommen, war das Ziel nicht mehr weit.

Die Gruppe „Draußen mit Kindern“ traf sich um 13:30 Uhr am Parkplatz Guldenklinger Höhe, um die 4,5 km lange Wanderung mit Buggy, Kinderwagen und vielen Kindern und Eltern in Angriff zu nehmen. Auf einem schönen Rundweg ging es erst ein Stück Richtung Kirchhausen und dann durch Wälder und über Felder zum Zielpunkt.

Dort war bereits die erste Gruppe angekommen um sich bei Deftigem oder Kaffee und Kuchen zu stärken. Viel Spass hatten die Kinder beim Spielen auf dem Außengelände und auch die Erwachsenen konnten die Sonne genießen. „Eine runde Sache für alle Generationen“ freuten sich Sascha Beckmann und Anja Wendel.

 

 

 

19.02.2017: (Schnee)tour auf der Neunkirchner Höhe

SSG-Wanderer auf dem Kaiserturm

Die "Draußen mit Kindern"-Gruppe der DJK SSG Abteilung Outdoor startete ihren zweiten Ausflug in diesem Jahr am Wanderparkplatz in Neunkirchen/Modautal. Die Tour führte über den Weinweg am Hexenstein vorbei bis zum auf 600 Meter Höhe gelegenen Kaiserturm auf der Neunkircher Höhe. Während die naturorientierten Teilnehmer die Landschaft genießen konnten wurde auch den technikorientierten Freunden etwas geboten: Der Luftraum-Überwachungsradar auf der Neunkircher Höhe ist einer von sechs Radartürmen mit mittlerer Reichweite in Deutschland. Nachdem die Wandergruppe den Weg bei bitterer Kälte und Wind gemeistert hatte, fanden sich die 35 großen und kleinen Teilnehmer noch im "Gründen Baum" zum Aufwärmen am Kamin ein. Mit Thorwald Schubert, Organisator der Wanderung, hat die Abteilung einen Mitstreiter gefunden, der seine erste Wanderung perfekt geplant und ausgearbeitet hat.

29.01.2017: Wir erkunden den Gronauer Wald

Mit 26 Kindern durch den Gronauer Wald

DJK SSG Gruppe „Draußen mit Kindern“ startete zur ersten Tour

Am vergangenen Sonntag war es soweit, die erste Wanderung im neuen Jahr für die Gruppe „Draußen mit Kindern“ stand auf dem Programm. Treffpunkt für rund 50 Wanderer war der Parkplatz Märkerwald am Ortsende von Gronau. Von dort ging es auf dem Rundweg 2 um den Eichelberg und wieder zurück zum Parkplatz. Überrascht waren viele Teilnehmer über die noch relativ weiß gezuckerte Landschaft nur wenige Autominuten von Bensheim entfernt. Zur Freude der Kinder folg sogleich der Eine oder Andere Schneeball durch die Luft. Das Wetter hatte auch ein Einsehen und so schauten ein paar Sonnenstrahlen durch den noch kahlen Winterwald. Die 4,4 km wurden auch von der jüngsten Teilnehmerin, die erst 3 Jahren alt war, bestens gemeistert. Im Anschluss an die Wanderung traf sich die muntere Truppe bei Kaffee, Kakao und Kuchen in der SSG Geschäftsstelle.

04.12.2016: Jahresabschluss im Fürstenlager

Im Januar wurde das Outdoor-Jahr mit einer „Quiz-Wanderung“ im Fürstenlager begonnen und nun endete es am vergangenen Wochenende mit einem Besuch der dortigen „Künstler Weihnacht“. Vom Goethebrunnen in Hochstädten ging es mit über 50 Personen über den Sonnenweg zum Eingang des Fürstenlagers und von dort ins Dörfchen. Hier konnten Kinder toben, Eltern Kunst bestaunen und vorweihnachtliche Atmosphäre genießen. Nach einer Sunde „Rast“ und mit vielen kalten Füßen und Händen ging es an der Eremitage vorbei zurück zum Ausgangspunkt.

30.10.2016: „Kürbiswanderung“

Bei goldenem Oktoberwetter ist die Gruppe „Draußen mit Kindern“ zu einer „Kürbiswanderung“ aufgebrochen. Startpunkt war der Parkplatz Herrenwingert/Schönberger Sportplatz. Von dort ging es Richtung Fürstenlager mit einem kurzen Abstecher zur Ludwigslinde, und dann auf dem Höhenweg vorbei am Waldhaus um dann in die Apfelallee einzubiegen. Nach einer kurzen Pause mit Blick auf die Eremitage ging es für die über 30 Personen zählende Gruppe weiter zum „Dorf“ im Fürstenlager. Vorbei am Küchenbau führte der Weg wieder zur Ludwigslinde und dem Schönberger Sportplatz zurück. Nach dieser ca. 1 stündigen Wanderung stand nun für die Kinder das Dekorieren von Zierkürbissen auf dem Programm. Mit Wackelaugen und Wollhaaren waren den Kindern keine Grenzen gesetzt nun ihren kreativen Ideen freien Lauf zu lassen.

08. - 09.10.2016: Nibelungensteig - Teil 1

Die Abteilung Outdoor/Wandern der DJK/SSG Bensheim hatte zu einer zweitägigen Familienwanderung auf dem Nibelungensteig eingeladen. Gewandert wurde von Zwingenberg bis Reichenbach und am nächsten Tag weiter bis Lindenfels. Insgesamt waren auf dem ersten anspruchsvollen Teilstück 27 Kilometer zu bewältigen. Die wanderlustige Truppe bestand insgesamt aus 30 Personen, darunter 17 Kinder. Die jüngste Teilnehmerin war gerade zwei Jahre alt und wurde vom Papa in einer Kindertrage getragen. Am Samstag ging es in Zwingenberg am Löwenplatz los, um zur Mittagszeit den Melibokus zu erreichen. Während des Aufstiegs auf den 517 Meter hohen Berg mit seinem Aussichtsturm wurde die Gruppe für den gerade entstehenden Image-Film der SSG gefilmt. Nach diesem ersten Anstieg freuten sich alle über eine Einkehr. Frisch gestärkt ging es weiter Richtung Felsenmeer, am Olyturm vorbei und zu den ersten Felsen. An der berühmten Riesensäule mussten die letzten Kräfte mobilisiert werden, um das Waldgasthaus Borstein, wo die Gruppe übernachtete, zu erreichen. Trotz der langen Wegstrecke spielten die Kinder noch lange, bis es dunkel war und sie müde ins Bett fielen. Am nächsten Morgen stand die Strecke von Reichbach nach Lindenfels auf dem Programm. Unterwegs hatte man Zeit für Gespräche mit den übrigen Wanderern oder auch mal, um ganz für sich in Ruhe den Wald und die Umgebung zu genießen. Bei den Kids stand das Schnitzen von Wanderstöcken hoch im Kurs. Über Knoden und Schannenbach, vorbei am Schannenbacher Moor erreichte die Truppe den Krehberg mit seinen 575 Metern, um dann im Anschluss den steilen Abstieg nach Schlierbach zu meistern. Der dann folgende steile Aufstieg nach Lindenfels verlangte kurz vor Schluss den Teilnehmern nochmals alles ab. Der gemeinsame Abschluss im Café "Zur Ludwigshöhe" bei köstlicher Torte und Odenwälder Hausmannskost gestaltete sich eher ruhig. Eltern und Kinder waren stolz und zufrieden, hungrig und angenehm müde. Mit dem Linienbus ging es zurück nach Bensheim. "Ein gelungener Ausflug, mit einer sehr harmonischen Gruppe ist vorbei, doch im nächsten Jahr steht auf jeden Fall die zweite Etappe des Nibelungensteigs auf unserem Programm" so Anja Wendel, die für die Organisation der Tour verantwortlich war.

24.09.2016: Sondertour mit Flüchtlingsfamilien auf Wanderschaft

Am Samstag fand die Sondertour der Abteilung Outdoor/Wandern in Kooperation mit dem Rotary Club Bensheim - Südliche Bergstraße enormen Zuspruch. Etwas 60 Personen, Flüchtlingsfamilien und deutsche Familien wanderten gemeinsam vom Penny-Markt zum Wambolder Sand. Valentine Reimers vom Rotary Club hatte dort mit viel Engagement Obst, Getränke und Brötchen vorbereitet. Ebenfalls war sie mit Pinseln, Wasserfarben und Papier vor Ort. Die Kleinen malten mit Begeisterung aus ihrem Leben. So entstand eine hübsche "Ausstellung" der gemalten Kunstwerke zwischen zwei Bäumen. Der Rückweg, der am Kirchberg vorbei wieder zurück zum Ausgangspunkt führte, war dann bei herrlichem Sonnenschein nur noch ein Katzensprung.

17.09.2016: Familien-Fahrradtour

Am Samstag, den 17.09.2016. begab sich die Abteilung Outdoor/Wandern „Draußen mit Kindern“ des SSG Bensheim auf eine geführte Familien-Fahrradtour. Über 20 Teilnehmer, davon die Hälfe Kinder, folgten der Einladung.

 

Die Tour führte die eifrigen Radler fast ausschließlich auf flachen Feld-, Wald- und Radwegen über Schwanheim und Langwaden zum Wildtiergehege am Wasserwerk im Jägersburger Wald. Hier wurden die imposanten Rothirsche, Damhirsche und Wildschweine nicht nur von den Kindern bestaunt und auch gefüttert.

Nach einem ausgedehnten Picknick ging es weiter quer durch den Wald Richtung Einhausen.

Hier machten wir einen Stopp am Spielplatz in Einhausen. Anschließend ging es wieder zurück nach Bensheim mit einem kurzen Halt am „Wanderrastplatz Wattenheimer Brücke“. Hier konnte man einen herrlichen Blick auf den renaturierten Bereich der Weschnitz werfen.

Die Gesamtfahrstrecke betrug 20km und wurde von allen großen und kleinen Radfahrern gut gemeistert.

21.08.16: Kletterwald und Sommerrodelbahn

10.07.16: Kajak-Tour auf der Elsenz bei Sinsheim

Auch auf dem Wasser eine gute Figur

Am Sonntag, den 10.07.2016. begab sich die Abteilung Outdoor/Wandern „Draußen mit Kindern“ des SSG Bensheim auf eine abenteuerliche Kajakfahrt auf der schönen Elsenz. Über 30 Teilnehmer, davon die Hälfe Kinder, folgten der Einladung.

Auf dem Weg von Sinsheim nach Zuzenhausen gab es einige natürliche Hindernisse, wie kleine Wehre und Stromschnellen zu überwinden, die aber auch von ungeübten Paddlern ohne Probleme gemeistert werden konnten.

Nach der erfolgreichen Kajak-Tour, bei der alle Teilnehmer viel Spaß hatten, konnten die Erlebnisse bei einem selbst gestaltetem Picknick mit allen geteilt werden.

19.06.16: 37. DJK Familienwandertag in Bensheim

SSG holt sich den Pokal

Grund zum Jubeln: Die Abteilung Outdoor/Wandern der SSG Bensheim kam beim Familienwandertag auf den ersten Platz. Der Wettbewerb wurde in diesem Jahr in Bensheim ausgetragen.

 

Bensheim. "Wir holen den Pokal nach Bensheim", lautete die Devise von Anja Wendel, Abteilungsleiterin der Abteilung Outdoor/Wandern bei der SSG Bensheim. Und ihr Plan ging auf. 107 Wanderer gingen für den Bensheimer Sportverein DJK/SSG Bensheim an den Start und erwanderten gemeinsam satte 1145 Kilometer.               

Auf einer wahlweise fünf, zehn oder fünfzehn Kilometer langen Strecke wurde unterwegs an drei Kontrollpunkten eifrig gestempelt. Alles, was bis 15.30 Uhr auf den Stempelkarten festgehalten war, wurde ausgezählt und ging in die Wertung ein. Die Siegerehrung wurde von Frau Kaiser, Erste Vorsitzende des Landesverbands Hessen der DJK, und Pfarrer Waldeck, dem Geistlichen Beirat des Landesverbands, vorgenommen. Und doch bleibt es für die Bensheimer vorerst ein Wanderpokal. Behalten werden darf er erst, wenn ein Verein zum dritten Mal gewinnt. Das neue erklärte Ziel der Abteilung. Schon heute weiß Sascha Beckmann, stellvertretender Abteilungsleiter: Der SSG-Bus rollt am 18. Juni 2017 nach Freigericht bei Hanau, denn dort findet der nächste Familienwandertag statt.

Bis dahin werden sich die vielen Wanderer gerne an den Wandertag in Bensheim erinnern: an die tollen Wege über Wambolder Sand, zum Kirchberg, durch das Fürstenlager oder weiter um das Auerbacher Schloss bei vorbildlicher Ausschilderung, guter Stimmung und trockenem Wetter.               

Der Segen ruhte ganz klar auf der Veranstaltung des Sportvereins, der den Wandertag mit einem Gottesdienst im Weiherhausstadion begonnen hatte. red

26.-29.05.16: Zelten im Fischbachtal

„Unsere Camping-Freizeit war toll!" Das ist das gemeinsame Urteil aller Teilnehmer bei der Zeltfreizeit der DJK-SSG-Bensheim „Draußen-mit-Kindern"-Gruppe der Abteilung Outdoor/Wandern. Zum ersten Mal ging es über das Fronleichnam-Wochenende gemeinsam auf den Campingplatz Odenwaldidyll im Fischbachtal. 8 Familien mit 16 Kindern, vom ersten Einsteiger bis zur campingerfahrenen Großfamilie, waren von Anfang an alle gemeinsam dabei, die Zeltfreizeit zu einem echten Erfolg werden zu lassen. Beim Aufbau der Zelte wurde gemeinsam mit angepackt. Am großen gemeinsamen Tisch lernten sich alle schnell kennen. Die Kinder spielten harmonisch und vielseitig miteinander, sei es auf dem Bolzplatz, im Wald oder im Wasser. Bei schönstem Sonnenschein schlüpften Eltern und Kinder in die Badesachen und ließen sich auch von kühlen Wassertemperaturen nicht davon abhalten, das Naturschwimmbad des Campingplatzes zu erkunden. Neben den Schwimmgästen tummelten sich in dem Naturbadesee tausende Kaulquappen und Molchjungtiere, die von allen bestaunt wurden.

Auf dem Programm des Wochenendes standen eine Führung auf dem Schloss Lichtenberg und die Wanderung entlang dem geografisch-historischen Lehrpfad Fischbachtal. Der Begleiter-vor-Ort des Geo-Naturparks Bergstrasse konnte mit viel Wissen und Anekdoten zum Schloss von Anfang an die Aufmerksamkeit aller kleinen und großen Teilnehmer fesseln, so dass aus der für eine Stunde geplanten Führung eine Veranstaltung von fast zweieinhalb Stunden wurde, in denen auch die Hochzeitskapelle, das Zinnfigurenkabinett, der Gewölbekeller und der Kaisersaal besichtigt werden konnten. Zum Abschluss gab es dann ein gemeinsames Mittagessen im Biergarten unterhalb des Schlosses. Der geografisch-historische Lehrpfad führte auf einem Rundwanderweg von 6 km am Rande des Ortes Neudenau und Lichtenberg durch ein sehr schönes Waldgebiet, auf dem es viel zu entdecken gab. Sogar die zwei kleinsten 4-jährigen Wanderinnen liefen begeistert mit und wurden beim Mittags-Picknick mit Gummibärchen belohnt. Für die Großen gab es zum Abschluss der Rundwanderung selbst gebackene Torten, Kuchen und Eis im besten Café am Ort. Am Abschlussabend wurde kurzfristig ein Regenschutz improvisiert, so dass alle gemeinsam grillen konnten. Ein besonderes Highlight dabei war die selbstgebackene Pizza aus dem Grill.

Alle Teilnehmer waren sich einig: das Wochenende im Fischbachtal war gelungen. Der Kreis Fischbachtal im Odenwald hat noch viele schöne Wanderwege zu bieten. Bestimmt war die Abteilung Outdoor/Wandern der DJK-SSG Bensheim nicht zum letzten Mal dort. Und auch das Experiment Zelten kam bei den Erstcampern sehr gut an. Der Abteilungsvorstand Anja Wendel und Sascha Beckmann, wie auch die Fahrtenleitung Jutta Weikel freuen sich sehr, dass das Angebot so gut angenommen wurde und werden auch für nächstes Jahr eine Zeltfreizeit in das Programm „Draußen-mit-Kindern" aufnehmen. Wer dieses Jahr nicht dabei war, hat daher 2017 die Chance mitzufahren.

17.04.16: Gemeinsame Zielwanderung zum Hemsbergturm

„ Wir könnten doch alle ein Ziel haben und uns zu einem bestimmten Zeitpunkt dort treffen um gemeinsam in gemütlicher Runde unsere Wanderungen ausklingen zu lassen“. Gesagt, getan. So trafen sich im April die Gruppe „Wandern für Aktive“ und die Gruppe „Draußen mit Kindern“ auf dem Hemsbergturm.

Die Gruppe „Wandern für Aktive“ wanderte auf längerem Weg zum Hemsberg. Vom Nettoparkplatz ging es nach Gronau, weiter zur Stadt-Hütte, nach Ober-Hambach am Goldbrunnen vorbei und auf dem Hambacher-Grenzweg Richtung Heppenheim. Am Lindenstein bog die Gruppe nach Hambach ab. An der Tugersmühle in Hambach ging es aufwärts zum Hemsbergturm, wo die Wanderer nach 19 km und 4,5 Stunden Gehzeit das Ziel erreicht hatte. Fast gleichzeitig traf auch die Gruppe „Draußen mit Kindern“ ein, die vom Tegut-Parkplatz über den Zeller SKG Sportplatz den Aufstieg zum Hemsberg wagte. Bei Kaffee, Kuchen, gegrillter Bratwurst oder Steak und kühlen Getränken, blieb kein Wunsch offen und auch die Sonne lachte nun über dem Hemsberg und seinen kleinen und großen Wanderern.

 

20.03.16: Von HP über die Starkenburg zurück nach Bensheim

Am Sonntag startete die Gruppe „Draußen mit Kindern“ zu ihrer März Tour. Vom Treffpunkt Tegut-Parkplatz ging es mit dem Linienbus nach Heppenheim bis zum „Halben Mond“. Von dort lief die Gruppe von über 30 Personen mit einer großen Kinderschar durch die Fußgängerzone, um dann den Anstieg zur Starkenburg in Angriff zu nehmen. Über den Kanonenweg ging es für viele Kinder bis zu den Burgzinnen der Starkenburg hinauf. Nach einer kurzen Rast trat die gutgelaunte Truppe den Abstieg über den Melampusweg an, um dann dem Weinlagenwanderweg folgend wieder nach Bensheim zum Ausgangspunkt zu gelangen. Wiedermal waren sich alle einig, trotz kaltem Wetter hat sich die Mühe gelohnt und die Kinder haben motiviert die Tour gemeistert. Ruth Hille hatte die Tour bestens vorbereitet, so dass auch der Zeitplan mit 3,5 Std. eingehalten werden konnte.

02.03.16: Mitgliederversammlung Outdoor/Wandern 2016

In der vergangenen Woche fand die Mitgliederversammlung der SSG Abteilung Outdoor/Wandern statt. Nachdem die Aktivitäten der Abteilung ruhten, hatten im April 2015 Anja Wendel und Sascha Beckmann zu einem Treffen eingeladen, um die Abteilung wieder „auf den Weg“ zu bringen. Seit April 2015 ist viel passiert. Sascha Beckmann berichtete über die monatlichen Touren, die man sich damals als Ziel gesetzt hatte, und deren großen Zuspruch. Die Highlights für die Gruppe „Draussen mit Kindern“ waren auf jeden Fall die Tour mit Friderike Martens – Waldinstrumente bauen aus Naturmaterialien, die Vorlesetour am Halloween-Abend mit Frau Ingeborg Deichmann und dem wunderbaren Buch „Wecke niemals einen Schrat“. Erfolgreich auch die letzte Wanderung mit Dr. Ullrich Treubert-Zimmermann, der bei einer abendlichen Wanderung im Gronauer Wald Geheimnisse der Chemie anschaulich näherbrachte. „Neben all den Wanderungen, haben wir eine eigene Homepage erstellt, mit Informationen zur Abteilung, Bildergalerie, und auch ganz neu einen Flyer mit dem Programm für 2016“ so Sascha Beckmann. Für die Gruppe „Wandern für Aktive“ berichtete Josef Egger eindrucksvoll von den bereits erwanderten Kilometern und Höhenmetern der Gruppe, die in der Regel Touren mit einer Gehzeit von 5 Stunden anbieten. Auch hier bildet sich eine nette Gruppe, die noch viel vor hat.

Nach einem kurzen Kassenbericht und der Entlastung der Abteilungsleitung kam es zur Wahl bei der Anja Wendel und Sascha Beckmann erneut zur Abteilungsleitung gewählt wurden. Im Anschluss ging Anja Wendel auf das Programm 2016 ein und stellte kurz die geplanten Touren vor. Hervorzuheben neben den Wanderungen sind der Zeltausflug über Fronleichnam im Fischbachtal organisiert von Jutta Weikel, eine Kanutour in Sinsheim und die große Herausforderung der Abteilung für das Jahr 2016 der „DJK Familienwandertag des Landesverbandes Hessen“ in Bensheim. Im Rahmen des Sport- und Spielfestes der Gesamt SSG wird am 19. Juni der Wandertag zu organisieren sein. „Ich wünsche mir viele Helfer aber auch viele SSGler und Bürger, die für die SSG an den Start gehen und Kilometer erwandern. 2015 haben wir in Rüsselsheim den 2. Platz erlangt, da ist noch was möglich….“ ist sich Anja Wendel sicher. Das Programm 2016 als Flyer gibt es in der SSG Geschäftsstelle und der Tourist Information der Stadt Bensheim. Alle Informationen auch auf der Homepage unter outdoor.ssg-bensheim.de/startseite/

 

13.02.16 Abendliche geheimnisvolle Nebel - der Chemie auf der Spur

Wer geht an einem regnerischen Samstagabend freiwillig zwei Stunden in den Wald? Eine große Gruppe von Familien hat dies am vergangenen Samstag getan. Trotz leichtem Regen waren über 40 Leute zu einer „geheimnisvollen Wanderung“ - der Chemie auf der Spur organisiert von Theresa Roesch und Anja Wendel aufgebrochen. Begleitet von Dr. Ulli Treubert-Zimmermann, der einen chemischen Versuch für die Wanderung vorbereitet hatte ging es auf einem Rundweg vom Parkplatz Märkerwald in Gronau los. Geheimnisvoller Nebel lag über den unzähligen wunderbar bemoosten Steinen im Gronauer Wald. Als es endlich so richtig dunkel war, konnte der Versuch an einer geeigneten Stelle am Wegesrand beginnen. Mucksmäuschen still, voller gespannter Erwartung auf das, was gleich passieren würde, schauten 40 Kinderaugen auf die bereits gemischten Chemikalien. Fachkundig erklärte Dr. Treubert-Zimmermann um welche Chemikalien es sich handelte und vermischte verschiedene Chemikalien miteinander. Das Ergebnis war erstaunlich – ein grün leuchtendes Gemisch – das im Dunkel des Waldes herrlich anzuschauen war. Die Kinder konnten nun selbst in kleinen Bechern den Versuch immer wieder auffrischen. Natürlich war der Versuch für die Kinder völlig ungefährlich, zeigte aber wie man Kinder ganz nebenbei bei einer Wanderung für Chemie begeistern kann.

24.01.16 Wir erkunden das Fürstenlager

Heute führte uns die Tour ins über 250 Jahre alte Fürstenlager des Landgrafen Ludwig von Hessen-Darmstadt und seiner Frau Louise, die regelmäßig den Sommer in Auerbach mit ihren 8 Kindern verbrachten. Unsere Tour begann mit einer kleinen kindgerechten Einführung zum Fürstenlager und dessen Bestimmung. Gleich bei den Stallungen bogen die zahlreichen Teilnehmer der Wanderung ab um als nächstes Ziel die 5 Tische zu erreichen. In einem kurzen Rundweg zur Grotte und dann weiter zum Luisendenkmal und den 9 Aussichten ging es weiter. An der Apfelallee angekommen führte der Weg wieder zurück zum Dorf mit Blick auf den Freundschaftstempel, Herrenhaus und Gesundbrunnen. Zu Beginn gab es für die Kinder ein Quizz mit Fragen, die während der Tour beantwortet werden konnten. Zurück am Cafe Luise kehrte ein Teil der Gruppe zu Kaffee, Kuchen und frisch gebackenen Waffeln ein.

31.10.15: Vorlesetour mit Frau Deichmann

Wer meint, am Vorabend von Allerheiligen zwischen Bleiche und Blauem
Türmchen bunt leuchtende Wesen gesehen zu haben, vielleicht sogar Schrate,
machte in Wirklichkeit nur die Begegnung einer abenteuerlustigen Truppe:
34 Kinder und Erwachsene waren an diesem Tag auf Geschichtentour.
Begleitet von Frau Ingeborg Deichmann waren sie nicht selbst als
Naturgeister unterwegs, sondern hörten bei diversen Zwischenstopps die
Erzählung „Wecke niemals einen Schrat“ von Wieland Freund. Frau Deichmann
verstand es, mit ihrem Vorlesen zu fesseln und ihre Zuhörer so in die
Geschichte hineinzunehmen, dass jedes Rascheln im dunklen Wald zur
Erzählung zu gehören schien. Die Nacht war sternenklar, in der Ferne
grüßten die Lichter von Gronau und das Auerbacher Schloss hüllte sich in
Nebel – man hätte es nicht besser inszenieren können. Und durch diese
Landschaft wanderten sie, mit bunten Leuchtstäben in der Hand, bis zum
Blauen Türmchen, wo rings ums Lagerfeuer der letzte Teil der Geschichte
erklang. Danach schmeckte das Stockbrot vorzüglich und Anja Wendel konnte
verkünden: eine Tour mit Frau Deichmann wird es auch im neuen Jahr geben!
Was für eine schöne Nachricht!

27.09.15: Radtour brachte viel Spass

Bensheim. Nach einigen gelungenen Wanderungen trat die in diesem Jahr neu gegründete Abteilung Outdoor der SSG nun auch kräftig in die Pedale: Bei strahlendem Sonnenschein starteten neun Kinder und acht Erwachsene zur ersten Fahrradtour.

Am Sonntag, 11. Oktober, heißt es bei der SSG erneut "Draußen mit Kindern". Dieses Mal werden Musikinstrumente gebaut, und zwar aus allem, was sich an Geeignetem im Wald finden lässt. Begleitet und angeleitet wird die Tour, die sich auf die Region rund um den Kirchberg beschränken wird, von Friederike Martens. Die Schulmusikerin wirkt als Kirchenmusikassistentin an Sankt Georg. Treffpunkt für diese Tour ist um 14 Uhr an der Geschäftsstelle der SSG, Augartenstraße 13. Ende ist gegen 17 Uhr. red/Bild: oh

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 02.10.2015

18.09.15: Kamera läuft - und wandern, bitte!

Nibelungensteig: Wanderstrecke wurde zur schönsten in ganz Hessen gewählt / ARD filmt für Sendung Buffet mit acht Menschen aus Lorsch und Bensheim      

Von unserer Mitarbeiterin Gerlinde Scharf

Endlich scheint die Sonne: Wegen des Regens der letzten Tage mussten alle Nibelungensteig-Szenen - hier am Felsenmeer - an einem Tag abgedreht werden.

© Lotz

Bergstraße/Reichenbach. Der Nibelungensteig ist der schönste Wanderweg des ganzen Bundeslands. Das sagen zumindest die Zuschauer der TV-Reihe "hallo hessen". Bei einem Voting der hr-Sendung ließ die beliebte - inzwischen auf 130 Kilometer Länge angewachsene - Wanderroute im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald, alle übrigen Mitkonkurrenten schlecht aussehen. Der Hessen-Sieger aus dem südlichen Landesteil schaffte damit mühelos den Sprung in eine höhere Liga: ins Erste Deutsche Fernsehen und in die Sendung "ARD-Buffet", die regelmäßig von Montag bis Freitag von 12.15 bis 13 Uhr ausgestrahlt wird.

Die Hauptrolle im Film spielt ganz klar der Nibelungensteig. Keineswegs nur ein Komparsen-Status steht allerdings denjenigen Menschen zu, die sich gemeinsam mit dem Filmteam auf Wanderschaft begeben haben. Auf einen Aufruf im BA hin haben sich Anita Tschunt und Harry Rinkes aus Lorsch, sowie die vierköpfige Familie Anja, Stefan, Lennard (6) und Louis (8) Wendel aus Bensheim gemeldet. Brigitte und Heinz Schmitt ließen sich von der Begeisterung Anja Wendels, die bei der SSG Bensheim die Outdoor-Wandergruppe leitet, anstecken und packten ebenfalls ihre Rucksäcke für das Fernseh-Abenteuer.

Alle acht Nibelungensteig-Bezwinger bekräftigten, dass sie in ihrer Freizeit oft und gern zu Fuß im Odenwald unterwegs sind. Die professionelle Ausrüstung sprach Bände: Wanderstiefel, Stöcke, Regenschutz und Rucksack. Lennard und Louis Wendel schwänzten nicht etwa einen Tag lang die Schule, um ein Mal ins Fernsehen zu kommen, sie wurden nach Rücksprache mit der Leitung der Hemsberg- und der Märkerwaldschule hochoffiziell für einen Tag freigestellt. Für Papa Stefan war es ebenfalls ein besonderer Tag: Er feierte seinen Geburtstag und bekam selbstverständlich ein Ständchen gesungen.

Alle Drehtermine an einem Tag

Dass die Nibelungensteig-Tour mit eintägiger Verspätung startete und mit einem einzigen Drehtag auskommen musste - ursprünglich waren zwei vorgesehen -, hatte einen ganz bestimmten Grund: Am Donnerstag regnete es Bindfäden, den lieben langen Tag. Der vorgesehene Stopp auf der Burg Lindenfels und der Besuch des Drachenmuseums mussten ebenso auf gestern verlegt werden, wie alle übrigen telegenen Stippvisiten.

"Es ist heute ideales Wetter", schwärmten dann aber alle Beteiligten, als es endlich losging. Start der Nibelungensteig-Tour war Lindenfels. Die erste Station wurde auf dem Melibokus eingelegt, wo die achtköpfige Gruppe mitsamt Fernsehteam den Turm bestieg. Mit dem Auto - nein, nicht zu Fuß - wurde anschließend das Felsenmeer in Reichenbach angesteuert, wo schon Felsenmeerkobold Kieselbart alias Marietta Hiller und der neue Geschäftsführer des Felsenmeer-Informationszentrums, Lutz Lelgemann, auf die Gruppe warteten. Lelgemann schwärmte vor dem Kamerateam in höchsten Tönen vom Felsenmeer als "Leuchtturm unter den Naturdenkmälern im Kreis und in der gesamten südlichen Region".

Überrascht dürften die Fernsehzuschauer in anderen Teilen Hessens darüber sein, dass es im Nibelungenland nicht nur einen Siegfriedbrunnen, sondern gleich mehrere gibt. Zwei davon, einer am Felsenmeer, der andere in Grasellenbach, werden im ARD-Buffet zu sehen sein. Im Burgstädtchen Lindenfels packte ARD-Reporterin Vetterke ein weiteres Mal ihre Kamera aus und verteilte Mikrofone, bevor es nach Grasellenbach und an den Marbachstausee weiter ging. Endstation war am Himbächel-Viadukt bei Hetzbach.

Samstag, 19.09.2015

14.06.15: Wanderer holen 2. Platz

Bensheim. Die noch recht junge Abteilung Outdoor/Wandern der SSG Bensheim sorgte beim 36. Wandertag des DJK-Landesverbandes Hessen in Rüsselsheim für Aufsehen. Selten war eine teilnehmende Gruppe altersmäßig so jung aufgestellt, weshalb die 40 Wanderer gleich zwei Preise nach Hause bringen konnten: den für den jüngsten Wanderer und den insgesamt 2. Platz für 460 erwanderte Kilometer.

Nach dem großen Zuspruch, den die erste Familienwanderung hervorrief, hoffen die Veranstalter auch dieses Mal auf eine rege Beteiligung von Familien. Denn: In einer Gruppe zu wandern ist selbst für kleine Kinder ein großer Spaß.

Ebenfalls morgen steigt ein zweites Angebot der Wanderabteilung: Unter dem Motto "Rund um Bensheim" sollen künftig Tagestouren gestartet werden, sei es zu Fuß, in Fahrgemeinschaft oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Den Auftakt macht am 5. Juli eine Tour "Rund um Bensheim", der sich alle anschließen können, die rund 4,5 Stunden wandern und die nähere Umgebung erkunden möchten. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Nettoparkplatz, bitte mit Rucksackverpflegung.               

Spaziergänge in der Umgebung

"Wer lange nachdenkt, beginnt nicht, und wer nicht beginnt, gewinnt nicht." (Volksweisheit)

In diesem Sinne startet die neue Gruppe der DJK-SSG Bensheim zu kleinen Wanderungen und Spaziergängen. Jeder, der die nahe Umgebung Bensheims erkunden und dies nicht gern alleine tun möchte, ist willkommen. Das Angebot ist für alle Altersgruppen offen und auch Nichtmitglieder können gerne mitwandern.

Alle zwei Wochen, mittwochs um 17 Uhr, soll von unterschiedlichen Treffpunkten aus gestartet werden. Die Gehzeit wird 1,5 bis 2 Stunden betragen. Den Auftakt macht ein Spaziergang durch das Fürstenlager: Am Mittwoch (8.) um 17 Uhr startet die Gruppe vor dem Gasthaus "Jägerhaus", Bachgasse 99, Bensheim. Auf Wunsch mit Einkehr.

Weitere Information zu den einzelnen Wanderungen - wie Ziel und Treffpunkt - sind auf der Homepage unter www.outdoor.ssg-bensheim.de oder im Vereinsspiegel zu finden. red

© Bergsträßer Anzeiger, Samstag, 04.07.2015

NEWSLETTER

DJK | SSG Bensheim



  Profil bearbeiten